Ob privat oder gewerblich genutzt - Meine Objekte sind In jedem Fall stets ein außergewöhnlicher Eye-Catcher - sei es Indoor oder Outdoor, sei es als als dekoratives Kunstobjekt, sei es als Gebrauchskunst und attraktives Wohnaccessoire, das z.B. auch als "Stummer Diener" oder sogar als "Garderobe" verwendet werden kann.


Aktuell verfügbare Objekte

Wissenswertes zur Bearbeitung meiner Objekte:

Die Puppen werden von Grund auf professionell in vielen Einzelschritten bearbeitet, d.h. repariert, alte Farbe entfernt oder angeschliffen, grundiert, in mehren Etappen mit hochwertigen Acrylfarben und -lacken bemalt sowie am Ende versiegelt. Meine jahrelange Erfahrung und der Erfolg in vielen Ländern Europas garantieren Ihnen ein außergewöhnliches Kunstobjekt, an dem Sie viele Jahre Freude haben werden.

  • Rohlinge: Ich arbeite ausschließlich mit gebrauchten, älteren Modellen. Je älter und je mehr "Vintage", desto besser und seltener ist ein Stück. Oft machen gerade diese auch am meisten Arbeit, denn sie müssen restauriert, repariert und aufwändig vorbehandelt werden.
  • Preise: Die Preise werden je nach Größe (auch Anzahl der Einzelteile), Zeit- und Materialaufwand, sowie der Qualität und Ausführung des Dummies/Rohlings berechnet. Denn bereits bei den "Rohlingen" gibt es verschiedene Qualitäten und entsprechend unterschiedliche Preisklassen, bei denen natürlich auch der Seltenheitsgrad zum Tragen kommt. Überdies gilt die Faustregel: Je ausgefallener die Haltung, desto teurer ist ein "Dummy" i.d.R. bereits im Ankauf.
  • Zeitlicher Aufwand: Jeder Handgriff an einem Objekt muss wohl durchdacht und sorgfältig ausgeführt werden und es sind zahlreiche Arbeitsschritte und Ruhephasen nötig, damit ein Objekt auch viele Jahre Freude bereitet und - wenn Sie das möchten - auch als Gebrauchskunst nutzbar ist. Mit anderen Worten "ich pfusche nicht" und gut Ding will Weile haben. So arbeite ich an einem Torso oder einer Büste (ohne Arme) in der Regel zwei bis drei Wochen. An einer kompletten Puppe beträgt der Bearbeitungszeitraum etwa 5 - 7 Wochen. Sind die Dummies sehr beschädigt, so kann dies auch weitere 1-2 Wochen in Anspruch nehmen. Bei Puppen, die aus mehreren Einzelteilen bestehen und für den Outdoor-Bereich präpariert werden (sollen), erhöht sich der Aufwand der Vorbehandlung enorm, denn alle Schnittstellen müssen gut abgedichtet werden.
  • Materialien: Ich verwende grundsätzlich nur wasser- respektive wetterfeste Spachtel- und Modelliermassen, Grundierungen und Farben als Grundlage für die spätere Option, ein Objekt evtl. auch Outdoor einsetzen zu können.  Die Vorbehandlung (vor allem bei Puppen aus mehreren Einzelteilen) sowie der finale Überlack, das sog. "Finish" entscheiden am Ende, ob ein Objekt tatsächlich sowohl Indoor als auch Outdoor eingesetzt werden kann, oder ausschließlich Indoor. Gerne erkläre ich Ihnen die Vor- und Nachteile der Vorbehandlungen und der verschiedenen finalen Überlacke persönlich bei Interesse an einem meiner Objekte.  Denn hier gibt es viel zu beachten.
  • Künstlerische Gestaltung: Nicht selten lasse ich mich von einem Objekt einfach inspirieren, von seiner Anmutung oder Haltung und lege einfach los, ohne genau zu wissen, was am Ende dabei herauskommt. Dann gibt es andere Objekte, bei denen ich sofort ein Bild im Kopf habe, wie ich sie gestalten möchte, oder warum ich sie auf eine gewisse Weise bearbeite. In jedem Fall beginnt der tatsächliche kreative Prozess - im Kopf - immer erst nach Reparatur und Vorbehandlung. Dann nämlich, wenn das Objekt frisch und pur vor mir steht, ohne ablenkende Blessuren oder alte Farbreste. Ein weiterer Aspekt ist manchmal zusätzlich bei der Ausgestaltung relevant: Die spätere Nutzung des Objekts!

Seltene Art-Deko Vintage Büste

Reparaturarbeiten

Professionelle Vorbehandlung