Emotionale Strichmännchen als Methode und Hilfsmittel in Pädagogik, Therapie & Coaching

Buch und Coaching-Karten

n drei Kapiteln vermittelt das Buch Grundlagen zur technischen/zeichnerischen Umsetzung von lebendig wirkenden Strichmännchen, Basiswissen zur Mimik und Körpersprache sowie Einsatz und Wirkung in Pädagogik, Kunsttherapie, Coaching, Beruf & Alltag. 

 

Coaching-Karten: Der Einsatz von Strichmännchen ist in allen Phasen des Coachings sowohl im Einzel- als auch im Gruppensetting möglich:

  1. Kennenlernphase/Vorstellungsrunde: Eisbrecher
  2. Inhaltliche Orientierung: Impulsgeber
  3. Analyse: Tool Selbst-/Fremdwahrnehmung
  4. Veränderungsphase: Richtungsweiser
  5. Schlussrunde/Blitzlicht: Motivierende Bestätigung und Ausblick

Spiele und mehr...

Basismotionen & Empathie spielerisch beibringen mit Hilfe von Strichmännchen-Spielen! Und das Beste? Die Strichmännchen brauchen die gesprochene Sprache nicht und eignen sich perfekt als kultureller Brückenbauer!

Die Grundidee

Universelle Grundemotionen mit einfachen Strichmännchen darzustellen und überall dort einzusetzen, wo es „menschelt“, also Emotionen im Spiel sind – sei es bewusst oder unbewusst. Denn Gefühle drücken wir Menschen nun einmal über die Mimik aus, die mit einer entsprechenden Körperhaltung einhergeht. Es geht also um Körpersprache und nonverbale Kommunikation in ihrer pursten Form.

Strichmännchen (= Emotion) kultivieren:

Letztlich sind sämtliche Lebensbereiche betroffen, in denen Menschen - kleine wie große – zusammentreffen und sich nicht „mal eben“ aus dem Weg gehen können, um bestehende oder potentielle Konflikte aufgrund unausgesprochener oder angestauter Emotionen zu umschiffen. Sei es in Familie, Kindergarten, Schule oder Beruf - um nur die offensichtlichsten zu nennen. Also die „Gesellschaft“ im weitesten Sinne und wie man sich in ihr bewegt. 

 

Eine völlig emotionsbefreite Digitalisierung und der spürbare Werteverfall unserer Zeit fordern eine Kehrtwende geradezu ein!

Warum mit Hilfe von Strichmännchen?

Strichmännchen kann Jeder! Denn selbst zeichnen verstärkt die gewünschte Wirkung.

 

Humor schafft Distanz. Allein der Anblick lässt den Betrachter „entspannen“, bzw. entspannt schmunzeln. Potentielle Aggression wird abgefedert, Konfliktsituationen verlieren ihre Dramatik, ohne sie ins Lächerliche zu ziehen.

 

Eigen-/Fremdwahrnehmung: Sie sind ein wunderbar gesichtswahrender Platzhalter für eigene Gefühle oder die Wahrnehmung anderer.

Klicken Sie auf das Logo, um direkt zur STickmenMunich-Website zu gelangen.


Weitere Neuigkeiten aus dem Atelier Manuela Engelhardt erfahren Sie hier: